PHB-RC1536 – SEIKO Druckkopf-Treiberplatine

PHB-RC1536

PHB-RC1536 ist eine Druckkopf-Treiberplatine für SEIKO RC1536 Druckkopf. Es verbindet sich mit AEWA Print Manager Board über Glasfaserkabel, die den Datentransfer immun gegen elektromagnetische Störungen macht. Alternativ kann es über ein 20-poliges paralleles Flachkabel mit dem APMB verbunden werden.

Performance

  • Lichtleiterschnittstelle für lange Distanzen: 600 MBits/sec.
  • Parallele Schnittstelle für kurze Distanzen: 600 MBits/sec.
  • Maximale Druckgeschwindigkeit, RC1536 Druckkopf 120 KHz (Druckkopf max. speed, 37 KHz).

Features

  • Unterstützt SEIKO RC1536 Druckkopf (360 dpi, 1536 Düsen).
  • Generiert die genaue Druckkopfspannungen, die werkseitig programmiert wurden.Die Druckkopfspannungen können weiterhin für spezielle Tintentypen angepasst werden.
  • Druckkopfspannungsregelung in Bezug auf die Temperatur.
  • Richtige Sequenzierung von Druckkopfspannungen beim Ein- und Ausschalten.
  • Graustufendruck, bis zu 16 Stufen.
  • Druck-Waveform wird mit ApmbWave Software erzeugt, programmiert und in EEPROM gespeichert.
  • 4 verschiedene Tickle-Impuls-Erzeugungslogik um Düsen immer aktiv zu halten.
  • Spezielle Logik, um das Crosstalk zwischen den Düsen zu reduzieren, auch wenn mit sehr großen Tropfen gedruckt wird.
  • Druckkopf-Temperaturüberwachung, Übertemperaturschutz.
  • Firmware-Update über optische oder parallele Schnittstelle.
  • Synchronisierungssignal für den Dropwatcher.
  • Einzel 48V Eingangsspannung mit Verpolungs-, Überstrom- und Stoßstromschutz.
  • SHA-1-Verschlüsselung für Firmware-Kopierschutz.
  • Abmessungen, 110mm x 80mm.
  • Einfache Software-Integration mit APMB SDK, die native C++ - und .NET-Programmiersprachen wie C# oder Visual Basic unterstützt.
  • Kompatibel mit APRINT RIP and print Software.

PHB-RC1536 Hardware-Benutzerhandbuch (EN)